blümchenknipser - feine bilder aus der flora


kommentieren
Rankender Erdrauch (Fumaria capreolata)

um im schema zu bleiben ...

nochmal hach!
Rankender Erdrauch (Fumaria capreolata), sagt das Internet
da hat das internet recht.
!!!

kommentieren

Herbst in Schweden


kommentieren


kommentieren


kommentieren

So, Herr Pappnase, alle meine Blümchen habe ich nun wieder per Hand nachgepflanzt. Die Originale sind nämlich schöner als die Pflänzchen vom Google-Kompost.

@ p.m.: Nein, es gibt einen viel einfacheren Weg als über die Kategorien zu suchen, den hat mir Herr giardino gezeigt:

Sie suchen über http://pappnase.blogger.de/images/myimages alle ihre ursprünglich hochgeladenen Bilder. Da sehen Sie die Dateinamen, unter denen Sie die einst hier ablegten.

Dann suchen Sie in einem zweiten Tab über http://pappnase.blogger.de/stories/mystories alle ihre einstigen Postings. Dort können Sie nach dem nächsten Schritt über "bearbeiten" das Macro korrigieren.

In einem dritten Fenstertab laden Sie das das jeweilige Bild wieder hoch und speichern nur (nicht auf "veröffentlichen" klicken"). Es wird dabei automatisch nach oben gezählt und dem Dateinamen eine 1 angehängt. Die müssen Sie im zweiten Tab in dem Macro des entsprechenden Postings an den Dateinamen anhängen und auf "veröffentlichen" klicken.

Ganz zum Schluss können Sie die Trümmer des ursprünglichen Bildes unter myimages noch beseitigen.
wozu brauchen sie eigentlich den ersten tab - der bildname steht doch viel bequemer und weniger fehleranfällig im posting (wenn sie keine eigenen namen vergeben)? hab mal das letzte jahr nachgepflegt, der rest bleibt ggf. geschichte...
oje, das kann man mal an einem usseligen winterabend machen ;o)
Ja, ich weiß, dass der Bildername im Posting steht. Über myimages bekomme ich aber einen Überblick, ich finde das praktischer bei der Suche nach den Bildern auf meinem Rechner. Als ich hier meine Blümchen nachpflanzte, ging es auf diese Weise schneller. Außerdem sehe ich dort auch, welche Trümmer ich hinterher wieder löschen kann.

kommentieren



Der kalifornische Mohn hat sich bei uns letztes Jahr recht erfolgreich selbst ausgesäht.

Unerhört, bei mir ist wieder keiner aufgegangen. Und ich hatte den noch frisch gekauft.
Wir haben schon rund 20 Pflanzen in ein anderes Beet setzen müssen, damit die anderen Pflanzen hier eine Chance haben.
Ich bin jedes Jahr von der Farbe begeistert! So etwas leuchtendes!

kommentieren

Assoziations-Overkill

kommentieren
P. somniferum

Schlaf


kommentieren


kommentieren
ältere bilder >>